Lippen Sonnenschutz

Lippen haben spezielle Bedürfnisse, gerade im Sommer. Denn Strahlen-Schutz ist nicht nur für den Körper wichtig, auch die Lippenpflege verlangt nach einem hohen Lichtschutzfaktor LSF. Ein LSF von 20 muss sein, noch besser wäre 30. Denn die Lippenpflegeprodukte mit LSF bewahren die Lippen vor einem Sonnenbrand. Spröde und rissige Lippen, sind dann kein Thema mehr.

Woran sind gesunde Lippen zu erkennen?

sonne auf den lippenLippen, die ihre Balance gefunden haben, besitzen eine strahlende Farbkraft. Trockene Hautschuppen kennt ein solcher Kussmund nicht. Zudem haben gesunde Lippen ein schönes und vor allem natürliches Volumen. Aber dafür brauchen die Lippen Feuchtigkeit, die ihnen durch reichhaltige Lippenpflege gesichert ist. Lippenpflege ist in den letzten Jahrzenten immer umfangreicher geworden. Es darf bereits zwischen Pflegstift, Lippencreme oder einem Balsam unterschieden werden. Labellos haben sich bereits einen Namen in der Lippenpflege gemacht. Wird an gepflegte Lippen gedacht, kommt einem sofort der Labello in den Sinn. Der Labello sollte in den Frühlings- und Sommermonaten mehrmals am Tag aufgetragen werden. So wird das Austrocknen des Kussmundes verhindert.

Die perfekte Pflege für die Lippen

Die Lippe ist sehr dünn in ihrer Beschaffenheit. Sie verfügt zudem über keine Talgdrüsen. Die fehlenden Talgdrüsen sind die Ursache für rissige, spröde und ausgetrockneten Lippen. Denn Talgdrüsen bilden im Normalfall Fett. Dieses Fett fehlt den Lippen und sie sind somit der direkten Sonneneinstrahlung hilflos ausgeliefert. Bei viel Sonne und große Hitze gerät die Balance der Lippen ins Wanken. Ihnen fehlt es an Flüssigkeit. Auch der Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit. Wenn er zu wenig bekommt, beginnt er zu dehydrieren. Erste Anzeichen dafür sind, die Lippen werden trocken. Darum ist auch für die Lippen eine gesunde Ernährung und viel trinken sehr wichtig. Wer jeden Tag eineinhalb bis zwei Liter Wasser trinkt, der schützt die Lippen zusätzlich vor dem Austrocknen.

Die dünne Hautstruktur der Lippen ist dafür verantwortlich, dass sie schneller verbrennen. Dass sie langsamer heilen und in der Regel nur sehr wenig geschützt sind. Es gibt keine gebräunten Lippen, warum auch, es braucht sie kein Mensch. Es wird dazu geraten, Pflegestifte oder Lippencremes mit einem Lichtschutzfaktor von 20, besser 30, aufzutragen.

Wer sich ein ausgiebiges Sonnenbad gönnt und dabei riskiert, dass die Lippen den UV-Strahlen direkt ausgesetzt sind, bei dem ist ein Sonnenbrand absehbar. Denn der Kussmund ist schnell beleidigt, wenn er nicht ausreichend Schutz bekommt, den er benötigt. Nach kurzer Zeit der direkten Sonneneinstrahlung werden die Lippen extrem trocken, sie fangen an zu jucken. Ein Brennen auf dem Mund tut sich auf und die schmeidigen Lippen von einst haben sich in eine brüchige Haut verwandelt. Leider bemerkt ein jeder diesen Umstand erst dann, wenn es zu spät ist und die Lippen bereits einen Sonnenbrand vorweisen. Das muss nicht sein, wenn doch umfangreiche Pflegeprodukte für eine balancierende Lippenfeuchtigkeit sorgen.

Lippenpflege und Sonnenschutz

Lippenpflege und Sonnenschutz, das ist in den warmen Frühlings- und Sommermonaten untrennbar miteinander verbunden. Wer seine Lippen ausreichend pflegt, der trägt zu einer guten Hautstruktur bei und das sorgt in der Folge dafür, dass die Lippenkonturen besser in Form gehalten werden. Die Lippen werden geglättet und ein voller Kussmund ist das Resultat daraus. Jeder sollte sorgfältig mit seinen Lippen umgehen. Denn erst durch sie teilen wir uns mit, reden wir, sie beteiligen sich bei der Mundhygiene und küssen wäre ohne sie erst gar nicht möglich. Darum müssen sie entsprechend gepflegt werden, sei es im kalten Winter oder im heißen Sommer.